Verschiedene Arten von Eierlöffeln

Gastartikel*

Eierlöffel mit EiDas beliebte Frühstücksei gehört für viele Menschen zu jedem Frühstück dazu. Schließlich schmeckt es nicht nur gut, sondern ist zugleich ein wichtiger und wertvoller Lieferant von Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen. Ein leckeres Frühstücksei ist der perfekte Start in den Tag – ganz gleich, ob es weich oder hart gekocht wird. Damit das Ei besonders genussvoll verzehrt werden kann, gehört der passende Eierlöffel einfach dazu. Diesen gibt es in verschiedenen Varianten.

Der Eierlöffel als Frühstücksmacher

Ob weißes oder braunes Ei: Das Hühnerei ist vor allem in Nordamerika und Europa sehr weit verbreitet und gehört für die meisten Menschen zum Frühstück dazu. Kein Wunder, denn das Ei ist ein sehr wichtiges Nahrungsmittel und schmeckt natürlich zugleich hervorragend.

Eine Frage bleibt allerdings ungeklärt: Wird das Ei geköpft oder gepellt? Dies hängt zumeist davon ab, ob das Ei weich gekocht oder hart gekocht gegessen wird. Hier hat vermutlich jeder seine ganz eigene Methode. Ist das Ei aus seiner Schale befreit worden, kommt der Eierlöffel zum Einsatz, der auf keinen Fall fehlen darf, wenn das Ei besonders genussvoll verzehrt werden soll.

Die unterschiedlichen Arten von Eierlöffeln

Eierlöffel besitzen einen tropfenförmigeren Laffe im Gegensatz zu herkömmlichen Teelöffeln und eignen sich aus diesem Grund besonders gut, um weiche oder hart gekochte Eier zu verzehren. Grundsätzlich gibt es nicht den einen Eierlöffel, sondern die unterschiedlichsten Materialien und Farben. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind:

  • Kunststoff
  • Edelstahl
  • Keramik
  • Porzellan

Häufig besteht ein Eierlöffel allerdings aus Edelstahl. Ist dies der Fall, sind auch die Formen tendenziell eleganz und klassisch gehalten. Aus diesem Grund eignen sich Eierlöffel aus Edelstahl hervorragend zum Eindecken von festlichen Tafeln. Ein gutes Beispiel ist der Osterbrunch mit Freunden oder der Familie. Eierlöffel sind zumeist Teile eines mehrteiligen Besteck-Sets. Somit bilden sie zusammen mit Kaffeelöffeln und Messern eine sehr harmonische Einheit.

Auswahl an EierlöffelSelbstverständlich gibt es jedoch auch bunte Varianten, die sich von den Eierlöffeln aus Edelstahl abheben. Die bunten Eierlöffel bestehen in der Regel aus Kunststoff und bringen mit ihren quirlig-schrillen Farben Abwechslung auf den Frühstückstisch. Zudem sorgen sie selbstverständlich automatisch für gute Laune. Beliebt sind auch farbige Eierlöffel, die aus Acryl-Glas in Perlmutt-Optik bestehen. Durch die Materialstruktur kann es dazu kommen, dass die einzelnen Eierlöffel dann kleine farbliche Unterschiede aufweisen, die jedoch überhaupt nicht stören. Vielmehr erhält jeder Eierlöffel dadurch eine individuelle Note.

Eierlöffel für den guten Geschmack

Welches Design für die Eierlöffel ausgewählt wird, ist natürlich immer eine Frage des Geschmacks. Jedoch ist es absolut unerlässlich, dass die Oberfläche des Löffels glatt ist. In der Regel ist die Form der Löffelschale, also der Laffe, etwas breiter als bei herkömmlichen Kaffeelöffeln. Damit das Verzehren nicht zum Balanceakt wird, ist die Löffelschale nach vorn mehr abgerundet und zum Stil hin leicht gebogen. So können die einzelnen Portionen gut aufgenommen werden.

Die Länge des Stils entspricht beim Eierlöffel in etwa der Länge des Stils einer Kuchengabel. Wichtig ist natürlich auch, dass der Eierlöffel gut in der Hand liegt und für keinen Beigeschmack sorgt. Entsteht ein solcher Beigeschmack, ist dies oftmals dem falschen Material zu verdanken. Ideal sind also immer Eierlöffel aus Edelstahl oder Kunststoff, denn durch diese Materialien entsteht kein Eigengeschmack.

Das richtige Kinderbesteck

Wenn Kleinkinder anfangen, selbstständig zu essen, stellt sich die Frage, welches Besteck das richtige Kinderbesteck ist. Grundsätzlich gibt es spezielles Kinderbesteck, das der Größe des Kindes angepasst ist. Die Löffel, Gabel und Messer für Kinder verfügen über einen angenehmen und weichen Griff, der oftmals weitere Einkerbungen aufweist.

Wenn das Kinderbesteck aus Kunststoff besteht, darf es auf keinen Fall Weichmacher enthalten. Kinderbesteck aus Edelstahl hingegen muss rostfrei sein. Allgemein sollte natürlich auf eine hochwertige Verarbeitung geachtet werden. Im Idealfall sind die Griffe des Bestecks rutschfest und kindgerecht geformt. So kann das Kind motorische Unsicherheiten ausgleichen. Insbesondere der Löffel sollte weder zu breit, noch zu tief sein. Nur so kann ihn das Kind gut in den Mund führen.

*Gastartikel / Vielen Dank Sven von krabbeldecken-abc.de, der mir diesen Gastartikel unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat.